Eisangeln in Skandinavien

Skandinavien ist eine Halbinsel mit den Ländern Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark. Sie ist vom Atlantischen Ozean sowie der Nord- und Ostsee umgeben. Als Urlaubsregion ist Skandinavien vielseitig, interessant und doch so verschieden wie kaum eine andere Region. Skandinavien ist nur ein Landstrich, der aber viel zu bieten hat. Hier findet der Urlauber einsame Gletscher und Fjorde, aber auch große Städte.
Es gibt es heiße Sommer und kalte, verschneite Winter, die optimal für einen Urlaub mit Wintersport und Eisangeln in Skandinavien sind.
Natürlich braucht der Eisangler einen gültigen Angelschein und die richtige Angelausrüstung. Neben der Eisangel sind ein Eispickel oder Bohrer und ein kleiner Schneeschieber wichtig. Haken, Blinker und Köder richten sich nach den zu fangenden Fischen. Ein Hocker und Heißgetränke sorgen für die Annehmlichkeiten.
Die Eisangelsaison dauert von November bis Mai. Einen Hauch von Abenteuer und Romantik erlebt der Eisangelurlauber besonders an sonnigen Tagen, wenn sich die Sonne im Eis wiederspiegelt und alles ringsherum verschneit ist.
Die Provinz Jämtland in Schweden, mit ihren vielen Seen und zwei großen Flüssen, ist im Winter ein wahres Eisanglerparadies. Forelle, Äsche und Barsch lassen auf das Anglerglück nicht lange warten. Nahe dem Storsjön, einem der größten Seen Jämtlands, liegt die Stadt Östersund. Die lebendige und noch recht junge Stadt hat eine Universität, viele Restaurants und Unterkunftsmöglichkeiten für Urlauber. Das schöne Stadtzentrum, Einkaufsmöglichkeiten und das große Freizeitangebot machen Östersund für Winterurlauber so attraktiv.
Für das Eisangeln in den norwegischen Seen und Flüssen ist die Gegend um Oslo besonders fischergiebig. Der Vorteil an Oslo als Standort ist, dass die Unterkunftsmöglichkeiten hier um einiges sind, als in kleinen Orten. Ein Überblick der Unterkunftsmöglichkeiten in Oslo kann auf dem Ferienhausportal Casamundo.de gefunden werden.

Bachforellen und Saiblinge sind hier die meist geangelten Fischarten. Auch Villmarksriket Hedmark ist ein Paradies für das Eisangeln in Skandinavien. Schneebedeckte Wälder und zugefrorene Flüsse und Seen in Norwegens größtem Skiresort laden zu langen Schlittenfahrten, Wintersport und Eisangeln ein. Hier können Urlauber auch den Weihnachtsmann in seinem Haus besuchen.
Bei vielen Eisangelurlaubern steht Finnland für Urlaub in Skandinavien. Bevorzugtes Urlaubsziel ist die Region Tampere. Die in malerischer Umgebung gelegenen Seen geben vierzig Fischarten ein Zuhause. Eisangler haben hier Anglerglück mit Barsch, Zander und Hecht. Die Region bietet auch sonst viele Möglichkeiten für einen Aktivurlaub mit Wintersport.
Auch beim Eisangeln in Dänemark sollte das Eis mindestens 15 cm dick sein. Voraussetzung für das Eis- und Angeln ist hier eine Angellizenz, die käuflich erworben werden muss. Entlang der Küste und an vielen großen und kleinen Seen wird das Eisangeln zu einem echten Vergnügen, denn Hecht, Barsch und Plattfisch schmecken frisch gefangen und gegrillt noch immer am besten.

Comments are closed.