Abenteuerurlaub in Thailand

Thailand ist eines der faszinierendsten Länder Asiens. Es ist ein Land voller Geheimnisse, Exotik und Abenteuer. Thailand ist auch ein Land der unterschiedlichen Begegnungen. Neben der buddhistischen Religion und den überaus freundlichen Menschen findet man hier auch eine einzigartige Landschaft, geprägt von üppigen Wäldern, weiten Plantagen, hügeliger Landschaft, Berge und Felsen, großen Seen, gigantischen Wasserfällen und einer beeindruckenden Küstenlandschaft mit langen weißen Sandstränden. Mit einem Urlaub in Thailand kann man die schönsten Flecken dieses Landes auf unterschiedlicher Art und Weise kennen lernen. Möglichkeiten und Angebote für einen unvergessenen Abenteuerurlaub in Thailand gibt es genügend. Je nach Vorlieben und Interessen kann jeder Besucher seine Erlebnisreise durch Thailand selbst gestalten. Es gibt die vielseitigsten Routen. Für die Naturliebhaber gibt es abenteuerliche Touren, die quer durch das Landesinnere führen. Reisende, die eher das Meer bevorzugen, bekommen pures Abenteuer bei einer Fahrt mit dem Kanu oder auch dem Kajak, zu den verwinkeltsten Höhlen und Hongs, die sich im Süden dieses Landes befinden. Bei einem Abenteuerurlaub in Thailand wird man in der Regel von einheimischen Guides durch das gewünschte Gebiet geführt. Doch Unternehmungen auf eigene Faust, wie Wanderungen, Bootsfahrten oder Jeepsafaries, sind hier ebenfalls möglich. Spektakulär wird der Urlaub, wenn all diese Varianten in Kombination erlebt werden. Eine Möglichkeit wäre, das Land von Nord nach Süd zu durchstreifen. Beginnend in Bangkok, der Hauptstadt Thailands, mit der Besichtigung des Königspalastes Wat Phra Keo. In Bangkok befindet sich einer der größten Buddhastatuen, der Emerald Buddha. Ganz imposant tritt der liegende Buddha Wat Po in Erscheinung. Von hier aus geht es weiter, mit einem der landestypischen Longtailboote, durch die Kanäle von Thonburis, einer Schwesterstadt von Bangkok. Danach gelangt man in die Altstadt von Chiang Mai, in der neben zahlreichen Tempelanlagen, der bedeutendste Tempel, der Wat Doi Suthep Tempel zu besichtigen ist. Die Route führt weiter nach Sukhothai, einer ehemaligen Hauptstadt des siamesischen Königreiches. Mit dem Fahrrad gelangt man schließlich zu der berühmten Ruinenstadt. Eine ereignisreiche Wanderung führt durch die Provinzhauptstadt Uthai Thani, bei der man anschließend eine Fahrt auf einer Reisbarke unternehmen kann. Die Wanderung durch dichte, grüne Wälder führt weiter zum Kao-Yai-Nationalpark, zu den gigantischen Wasserfällen und seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Danach stattet man noch der Ruinenstadt Ayutthayas einen Besuch ab und besichtigt die berühmte Brücke am Kwai. Anschließend führt die Route in die Stadt Amphawa, in der der hölzerne Palast von König Ramas II zu besichtigen ist. Nach dieser langen und vielleicht auch etwas anstrengende Tour entspannt man sich am Golf von Thailand. An seinen langen weißen Sandstränden kann seinen Erlebnisurlaub in Thailand dann ganz entspannt ausklingen lassen. Urlaub in Thailand ist Abenteuer pur. Viele Reise Portale haben deshalb Thailand mit ins Angebot aufgenommen – schließlich steigt die Nachfrage kontinuierlich an.

Comments are closed.